Unsere Satzung

Die folgende Satzung finden Sie hier zusätzlich als PDF-Datei zum Ausdrucken.

Präambel
Herzensgespräche ist eine Gesprächspartner-Initiative.
Herzensgespräche ist keine Partnervermittlung.
Anonymität, Diskretion und Seriosität leiten unser Handeln und sind unumstößlich.

Name, Sitz, Geschäftsjahr
Der Name der Initiative lautet: Herzensgespräche.net mit Sitz in Düsseldorf. Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Zielsetzung von Herzensgespräche
Wir bringen Menschen zusammen. Für ein noch größeres Gemeinschaftsgefühl, einhergehend mit mehr Lebensfreude und Lebensqualität.
Hier treffen sich Menschen am Telefon, die anonym, seriös und wertschätzend miteinander umgehen. Diese Kontakte sind auf Dauer angelegt.

Teilnahme / Kündigung
Die Teilnahme wird erworben durch Rücksendung der unterzeichneten Teilnahmeerklärung und ist auf unbestimmte Zeit angelegt. Die Teilnehmer haben jedoch das unwiderrufliche Recht ohne Angabe von Gründen und ohne Einhaltung von Fristen die Teilnahme unverzüglich zu beenden. Durch formlose Information an Herzensgespraeche.net – somit ist die Kündigung von heute auf morgen wirksam.
Die Höhe des Jahresbeitrages ist der jeweils aktuellen Teilnahmeerklärung zu entnehmen (derzeit EUR 5,– pro Monat, d.h. EUR 60,– im Jahr) und kann quartalsweise, halbjährlich oder jährlich per Lastschrift entrichtet werden und wird während der Dauer der Teilnahme erhoben.

Rechte und Pflichten der Teilnehmer
Die Teilnehmer haben das Recht, fünf Telefonnummern von Herzensgespräche zu erhalten und die Pflicht, die eigene Telefonnummer anzudienen, die dann an maximal fünf Teilnehmer weitergegeben wird. Hierbei handelt es sich ebenfalls um Teilnehmer von Herzensgespräche und somit von Menschen mit ähnlicher Lebenseinstellung und Lebenssituation, die sich unserer Initiative angeschlossen haben. Sie treffen auf Gleichgesinnte.
Die Zusendung der fünf Rufnummern ist mit Zahlung des Jahresbeitrages abgegolten.
Die Teilnehmer haben die Pflicht, diese Rufnummern strikt vertraulich zu behandeln und nur für die eigene Nutzung zu verwenden. Die Weitergabe der Rufnummern ist untersagt. Nach einer Kündigung ist es untersagt, diese Rufnummern weiter zu verwenden.

Rechte und Pflichten von Herzensgespräche
Herzensgespräche verpflichtet sich zur Übermittlung / Zusendung der vorerwähnten fünf Rufnummern per Post, E-Mail oder – falls gewünscht – auch per Telefon.
Herzensgespräche verpflichtet sich unwiderruflich zur strikten Einhaltung des Datenschutzes.
Herzensgespräche hat das Recht, den jeweils gültigen Beitrag wie gewünscht vom Konto des Teilnehmers mittels Lastschrift abzubuchen und im Einzelfall die Teilnahme an der Initiative ohne Angabe von Gründen zu verwehren.

Telefonnummern-Rückwärtssuche (Inverssuche)
Zur Wahrung der Anonymität der Teilnehmer ist es sehr wichtig und unerlässlich, dass die Telefonnummern-Rückwärtssuche nicht möglich ist, d.h. dass man über die Rufnummern den Namen und die Anschrift der Teilnehmer nicht ausfindig machen kann. Hier helfen wir Ihnen zusammen mit ihrem jeweiligen Netzbetreiber (Telekom, Vodafone, 1&1 etc.) bei der Deaktivierung der Inverssuche. Die Deaktivierung der Inverssuche sollte bereits vor Unterzeichnung der Teilnahmeerklärung erfolgt sein.

Haftungsausschluss
Herzensgespräche übernimmt keine Haftung für das Zustandekommen stabiler Telefonkontakte und hat keine Kenntnisse über Inhalte der geführten Telefonate. Dies liegt allein auf der Ebene und im Verantwortungs- und Einflussbereich der Teilnehmer. So muss auch der gesunde Menschenverstand der Teilnehmer entscheiden, verantwortungsbewusst und zurückhaltend mit vertraulichen, persönlichen Informationen umzugehen.

Schlussbemerkung
Die Initiative Herzensgespräche wird von dem Geist getragen, dass sich alle Teilnehmer auf Augenhöhe respektvoll begegnen, sich wohlfühlen und mit Freude ihre regelmäßigen Telefonate führen. Teilnehmende, die gegen diesen Geist verstoßen werden unverzüglich von unserer Initiative ausgeschlossen.

Ihr Team
Herzensgespräche